Ausbildungen

Kurs A1 – Fachausbildung zum/zur Psychologischen BeraterIn – Personal Coach
(288 U.-Std.) – Nächster Ausbildungsbeginn: Samstag, 09. Mai 2020

Kurs A2 – Fachausbildung zum/zur Psychologischen BeraterIn – Personal Coach
(288 U.-Std.) – Nächster Ausbildungsbeginn: Samstag, 10. Oktober 2020


Kurs A1:
Fachausbildung zum/ zur
Psychologischen BeraterIn/ Personal Coach (UFRAP)

Die Fachausbildung vermittelt auf theoretischer Ebene zentrale Grundlagen der Psychologie, einzelner psychotherapeutischer Verfahren und der Psychopathologie bzw. Psychiatrie. Daneben stellt das praktische Üben beraterischer/ psychotherapeutischer Gesprächsführung und therapeutischer Interventionsmöglichkeiten einen wesentlichen Grundpfeiler der Ausbildung dar.

Die Fachausbildung wird von einem erfahrenen Team von 8-10 Dozenten durchgeführt.

Die Ziele unseres Ausbildungskonzeptes :

  • Die notwendigen Grundkenntnisse aus Psychologie und Psychopathologie zu vermitteln bzw. zu vertiefen.
  • Einen Überblick über die wichtigsten psychotherapeutischen Verfahren (Psychoanalyse, Verhaltenstherapie, Humanistische Ansätze, systemische Verfahren) in Theorie und Praxis zu geben.
  • Die Kompetenzen und Fähigkeiten der Ausbildungsteilnehmer hinsichtlich psychologischer Beratung und beraterisch-psychotherapeutischer Interventionsmöglichkeiten zu schulen und zu fördern.
  • Die inhaltliche und mentale Vorbereitung auf die Psychotherapieprüfung nach dem Heilpraktikergesetz (HeilprG), die von den staatlichen Gesundheitsämtern durchgeführt wird.
  • Die persönliche Weiterentwicklung der Teilnehmer durch Selbsterfahrung und Eigensupervision zu unterstützen und zu begleiten.
  • Die Teilnehmer im Einüben und Reflektieren der eigenen (Berater-)Rolle zu begleiten und zu fördern.

Teilnahmevoraussetzungen :

  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Teilnahme an einer Informationsveranstaltung
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsgespräch

Dauer und Form :
Der Lehrgang umfasst 288 Unterrichtsstunden und dauert in Teilzeitform 24 Monate. Der Unterricht findet in Form eines Samstagskurses statt.


Ausbildungsinhalte :

1. Ausbildungsjahr:

  • Einführung in die Psychologie und Psychotherapie
  • Entwicklungspsychologie und Hirnforschung
  • Arbeits- und Wirtschaftspsychologie
  • Gruppendynamik und Kommunikation
  • Grundlagen der Psychoanalyse und Verhaltenstherapie
  • Biographieforschung im therapeutischen Kontext
  • Coaching und lösungsorientierte Therapieansätze
  • Gruppentherapie in Theorie und Praxis
  • Psychopathologische Befunderhebung
  • Medizinisch-organische Diagnostik, Suchttherapie
  • Gruppenselbsterfahrung und -supervision

Nach dem 1. Ausbildungsjahr findet eine Zwischenprüfung statt, mit dem Ziel, den Teilnehmern/innen eine Kontrolle ihres Wissensstandes zu ermöglichen. Themenschwerpunkte sind dabei „Psychopathologische Befunderhebung“ und Grundkenntnisse der allgemeinen Psychiatrie.

2. Ausbildungsjahr:

  • Grundkonzepte der Psychotherapie
  • Therapeutische Gesprächsführung und Intervention
  • Philosophisches Coaching in Theorie und Praxis
  • Ganzheitliche Psychotherapie und Psychosomatik
  • Entspannungsverfahren
  • Systemische Therapieansätze
  • Paar- und Familientherapie
  • Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen
  • Klinische Psychopathologie, einschließlich Gesetzeskunde
  • Pharmakotherapie psychischer Erkrankungen
  • Inhaltliche und mentale Prüfungsvorbereitung

Nach dem 2. Ausbildungsjahr findet eine Abschlussprüfung statt, bestehend aus:

  • einer schriftlichen Multiple-Choice Prüfung mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Psychopathologie sowie psychotherapeutische Verfahren
  • einer mündlichen Prüfung mit den Schwerpunkten Differentialdiagnostik und psychotherapeutische Behandlungs- und Beratungsmöglichkeiten anhand von Fallbeispielen

Sie haben zwei Abschlussmöglichkeiten:

> Teilnahmebescheinigung
Hierzu ist die erfolgreiche Teilnahme an der Zwischen- und Abschlussprüfung Voraussetzung. Die max. Fehlzeit von 40 U.-Stunden darf nicht überschritten werden.

> Zertifikat „Psychologische/r BeraterIn – Personal Coach (UFRAP)
Hierzu ist zusätzlich Voraussetzung: Erstellen einer schriftlichen Abschlussarbeit von ca. 15 Seiten über einen selbst gewählten Themenschwerpunkt der Ausbildung und die Absolvierung von 10 Einzelsupervisionsstunden während der Ausbildungszeit.


Informationsabend zu den Kursen A1 und A2

Datum: Freitag, 08. November 2019, 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort: UFRAP, Lange Zehntstrasse 1, 97421 Schweinfurt
Termine für ein Aufnahmegespräch können nach Besuch der Informationsveranstaltung individuell vereinbart werden.
Ein kostenfreier Workshop zum Kennenlernen findet im Anschluss an die Informationsveranstaltung statt.
Thema: Positive Psychologie für den Alltag
Dozent: Hp (Psy) Markus Marbaise, Dipl.-Päd. (Univ.)


Ausbildungsbeginn Kurs A1: Samstag, 09. Mai 2020
Ausbildungszeiten: Samstags (und an drei Sonntagen) jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr
(mit 90 Minuten Mittagspause)
Teilnehmerzahl: 8 bis 16 Personen
Ort: UFRAP, Lange Zehntstraße 1, 97421 Schweinfurt
Kosten: 3.960,– € (24 x 165,– €) bei Buchung bis vier Wochen vor Kursbeginn,
bei späterer Buchung 4.080,– € (24 x 170,– €);
> inklusive Kosten für UFRAP-Ausbildungsskripten „Psychologie & Psychotherapie“ und „Psychiatrie & Gesetzeskunde“ sowie Kopien;
> gesonderte Prüfungsgebühren werden nicht erhoben.
> Die Kursgebühren sind als berufliche Fortbildung steuerlich absetzbar.
Anmeldung: Ab sofort (bei bereits ausgebuchter Ausbildung werden interessierte TeilnehmerInnen auf eine Warteliste gesetzt).
Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn
> Zulassungsantrag Ufrap 2019
> Studienordnung Ufrap 2019


Kurs A2:
Fachausbildung zum/ zur
Psychologischen BeraterIn/ Personal Coach (UFRAP)

Auch in Gersfeld/ Rhön wird die unter A1 beschriebene Fachausbildung zum/ zur Psychologischen Berater/In – Personal Coach in Form eines Samstagskurses (33 Samstage und 3 Sonntage mit jeweils 8 U.-Std.) angeboten.
Inhalte und übergeordnete Themengebiete, Prüfungsmodalitäten sowie Teilnehmerzahl entsprechen derFachausbildung A1.



Informationsabend zu den Kursen A1 und A2

Datum: Freitag, 8. November 2019, 19:00 – 20:30 Uhr
Ort: UFRAP, Lange Zehntstrasse 1, 97421 Schweinfurt
Termine für ein Aufnahmegespräch können nach Besuch der Informationsveranstaltung individuell vereinbart werden.
Ein kostenfreier Workshop zum Kennenlernen findet im Anschluss an die Informationsveranstaltung statt.
Thema: Positive Psychologie für den Alltag
Dozent: Hp (Psy) Markus Marbaise, Dipl.-Päd. (Univ.)


Ausbildungsbeginn Kurs A2: Samstag, 10. Oktober 2020
Ausbildungszeiten: Samstags (und an drei Sonntagen) jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr
(mit 90 Minuten Mittagspause)
Teilnehmerzahl: 8 bis 16 Personen
Ort: Gersfeld/ Rhön
Kosten: 3.960,– € (24 x 165,– €) bei Buchung bis vier Wochen vor Kursbeginn,
bei späterer Buchung 4.080,– € (24 x 170,– €);
> inklusive Kosten für UFRAP-Ausbildungsskripten „Psychologie & Psychotherapie“ und „Psychiatrie & Gesetzeskunde“ sowie Kopien;
> gesonderte Prüfungsgebühren werden nicht erhoben.
> Die Kursgebühren sind als berufliche Fortbildung steuerlich absetzbar.
Anmeldung: Ab sofort (bei bereits ausgebuchter Ausbildung werden interessierte TeilnehmerInnen auf eine Warteliste gesetzt).
Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn
> Zulassungsantrag Ufrap 2019
> Studienordnung Ufrap 2019


ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN ZU DEN KURSEN A1 und A2

Therapeutische Weiterbildung
Für TeilnehmerInnen, die mit Erlangung der staatlichen Zulassung (HeilprG) eine selbständige psychotherapeutische Tätigkeit anstreben, kann es sinnvoll sein, die Fachausbildung durch eine Weiterbildung in einem spezifischen psychotherapeutischen Verfahren (z.B. Gesprächspsychotherapie, Gestalttherapie, systemische Therapie, Hypnotherapie etc.) zu ergänzen.

Peergruppen
Die intensive Erprobung therapeutischer Settings und das damit verbundene Einüben und Vertiefen der therapeutischen Grundhaltung, Gesprächsführung und des therapeutischen Handelns ist in der psychotherapeutischen Ausbildung ein grundlegender Bestandteil. Wir empfehlen deshalb innerhalb der Ausbildungsgänge die Bildung selbständiger Peergruppen (3-6 Personen). Ergänzend können die Teilnehmer Lerngruppen – insbesondere für den psychiatrischen Lehrstoff – bilden.

Praktika
Weiterhin empfehlen wir ausbildungsbegleitend Praktika in einer psychiatrischen oder psychosomatischen Klinik oder einer vergleichbaren Einrichtung zu absolvieren. Dies bietet wertvolle praktische Erfahrungen, die auf fruchtbare Weise theoretische Konzepte ergänzen können.

Supervision/ Selbsterfahrung
Für in therapeutischen Berufen Tätige ist es unerlässlich, über eigene Therapieerfahrung zu verfügen. Unser Institut empfiehlt daher, 10-30 Supervisionsstunden ausbildungsbegleitend, d.h. zeitlich innerhalb der Ausbildung gelegen, zu nehmen. Hierfür kann ein unserem Institut angehörender oder ein externer (von der UFRAP-Leitung anerkannnter) Supervisor gewählt werden.


Als Basisliteratur für beide Ausbildungslehrgänge A1 und A2 empfehlen wir:
  • Philip G. Zimbardo / Richard J. Gerrig: Psychologie, Springer Verlag (Preis 49,95 EUR)*

  • Hans-Peter Nolting / Peter Paulus: Psychologie lernen, Beltz Verlag (Preis: 16,95 EUR)*

  • Jürgen Kriz: Grundkonzepte der Psychotherapie, Beltz Verlag (Preis: 39,95 EUR)*

  • Stefan Brunnhuber / Sabine Frauenknecht / Klaus Lieb: Intensivkurs Psychiatrie und Psychotherapie, Urban und Fischer Verlag (Preis: 39,99 EUR)*

  • Rainer Tölle: Psychiatrie, Springer Verlag (Preis: 39,99 EUR)*

  • Windy Dryden / Colin Feltham: Psychologische Kurzberatung und Kurztherapie, Ernst Reinhardt Verlag (Preis: 19,90 EUR)*

    *Preisänderungen bei Büchern sind nicht ausgeschlossen